Landsberger Tor, Berlin Herllersdorf-Marzahn



"Wiesenpark“

 

Zwischen der Landsberger Allee im Norden und der Eisenacher Straße im Süden in Berlin-Hellersdorf-Marzahn befindet sich der ca. 23 Hektar große Wiesenpark.

Große Wiesenflächen, eine zurückhaltende Gliederung durch leicht erhöhte Baumgruppen, angeordnet in zwei "Baumbögen", prägen den Park. Die Wege im Wiesenpark sind auch für Fahrradfahrer und Skater attraktiv. Unterschiedlich große Rundstrecken für Menschen, die sich "rollend" bewegen, oder die nur ruhig spazieren wollen, wechseln sich ab.
Den westlichen Parkrand mit der Promenade prägen die "Balkone". Es handelt sich hierbei um bis zu vier Meter hohe Stützmauern aus Gabionenkörben. Diese ragen in die Landschaft hinein und ermöglichen einen weiten Blick in das Wuhletal hinein. Viele Sitzgelegenheiten laden dazu ein, den Landschaftsraum zu genießen.

"Wiesentraum" 

200 Robinienstangen kennzeichnen den "Wiesentraum", den Aktions- und Rückzugsort für ältere Kinder. Aus der Idee - Kinder bewegen sich wie Insekten auf und zwischen Riesengräsern - wurde in der Konkretisierung mit den Spielplatzplanern ein großes Feld mit hohen Robinienstämmen. Reihen von Stämmen bilden Grenzen und umfassen Räume, dichte Stellungen bieten Verstecke, "umgestürzte" Gruppen sind Kletternester. Ergänzt durch Taue, Netze und einzelne Stangen und Schaukeln entsteht ein vielfältig nutzbares Objekt, das genug Raum lässt, eigene Ideen zur Besetzung des Ortes zu entwickeln. Entscheidender Aspekt bei der Entwicklung war, durch den "wilden" Charakter ältere Kinder und Jugendliche zur Aneignung einzuladen.

"Blauer Wuhl"

Für die jüngeren Kinder wurde eine große walförmige Spielskulptur realisiert. Der "Blaue Wuhl" ist ein Fabelwesen, das erobert und im Inneren erforscht werden kann.
Der Wal hat stabile Rippen, im Inneren unbeschreibliche Höhlen, dicke Nerven und Muskelstränge, sowie eine feste und dennoch schwabbelige Haut. In Zusammenarbeit mit dem Spielplatzplaner konkretisierten sich die Innereien zu dicken Tauen, Knoten, Nestern und Podesten sowie einer Röhrenrutsche, durch die die Kinder aus dem Maul herausrutschen können. Ein Kletternetz bildet die Außenhaut des Wuhl.


Architekt: Gruppe F, Berlin

Bauherr: ELT, Entwicklungsträger Landsberger Tor

Bauleitung: Gruppe F, Berlin

Wiesenpark
Wiesenpark


Wiesentraum
Blauer Wuhl
Blauer Wuhl